Neue Freunde finden

Neue Freunde finden fällt vielen Menschen ziemlich schwer.

Geht es auch dir so?

Fühlst auch du dich oft einsam und sehnst dich danach, dich mit Gleichgesinnten auszutauschen?

Fragst du dich woran es liegen mag, dass du keine oder nur wenige Freunde hast?

Kostet es dich möglicherweise große Überwindung auf andere zuzugehen?

Leidest du an Schüchternheit oder sogar an sozialer Angst und wartest deshalb darauf, bis Leute auf DICH zugehen?
Oder weißt du einfach nicht wie du es anpacken sollst, neue Kontakte zu knüpfen, sodass es zu einer Freundschaft meist gar nicht erst kommt?

Wenn ja, dann habe ich hier die Lösung für dich:

Denn in diesem Artikel stelle ich dir 7 hilfreiche praktische Tipps vor, mit denen du es schaffst, neue Freunde finden zu können.

Klingt gut? Super!

Mit dieser Anleitung gelingt es dir, schnell und einfach mit Leuten ins Gespräch zu kommen, aus denen schon bald wahre Freunde werden Neue Freunde findenkönnen.

Also bist du bereit Einsamkeit, Frustration und Langeweile hinter dir zu lassen?…

…Und ein Leben mit wahren Freunden an deiner Seite zu verbringen, bei denen du dich wohlfühlst und bei denen du so sein kannst, wie du bist?

Dann: Here we go!

Aber bevor wie zu den exklusiven Tipps kommen, verrate ich dir noch, woran du falsche und wahre Freunde unterscheiden kannst.

Woran du einen falschen Freund erkennst

Es gibt viele Hinweise, woran du einen falschen Freund erkennst.

Hier eine kleine Übersicht für dich:

  • Ihr habt keine Gemeinsamkeiten und seid nicht auf einer Wellenlänge
  • Meinungen, Sichtweisen und Glaubensvorstellungen gehen weit auseinander
  • Ihr habt keinen oder nur sehr wenigen Gesprächsstoff
  • Du fühlst dich in der Gegenwart dieses „Freundes“ unwohl
  • Du hast das Gefühl, dass ihr euch nicht mehr bereichert
  • Der „Freund“ gönnt dir deine Erfolge nicht (mehr)
  • Ihr könnt kein Verständnis mehr füreinander aufbringen
  • Es gibt keine gemeinsame Vertrauensbasis mehr
  • Der „Freund“ interessiert sich kaum noch für dich und ist nicht mehr für dich da
  • Es ist schwierig sich in den anderen hineinzuversetzen und sich in Toleranz zu üben
  • Ihr habt euch auseinandergelebt und in verschiedene Richtungen weiterentwickelt

Wenn du bei vielen dieser Punkte zustimmst, dann solltest du diese „Freundschaft“ noch einmal überdenken.

Tut sie dir wirklich gut und ist sie tatsächlich so wichtig für dich?
Oder ist es vielleicht besser die Freundschaft zu beenden oder den Kontakt stark einzuschränken?

Okay, aber was macht jetzt einen wahren Freund aus?

Woran du einen wahren Freund erkennst

  • Du verbringst gerne Zeit mit diesem Freund
  • Euch verbinden tolle gemeinsame Erlebnisse
  • Die Freundschaft bringt dir Freude und Erfüllung
  • Ihr habt viele Gemeinsamkeiten und Interessen
  • Du kannst diesem Freund alles anvertrauen
  • Du kannst dich ihm gegenüber so verhalten,
    wie du wirklich bist, mit all deinen Stärken und Schwächen
  • In schwierigen Situationen kannst du dich auf deinen Freund verlassen und ihn um Hilfe bitten
  • Du kannst mit deinem Freund über alles reden, er hört dir aufmerksam zu, ohne dich zu verurteilen
  • Er steht immer hinter dir und verteidigt dich vor anderen
  • Du fühlst dich bei ihm verstanden und gut aufgehoben
  • Nach einem Treffen fühlst du dich gestärkt und positiv aufgeladen

So, jetzt will ich dir die Tipps aber nicht länger vorenthalten.

Hier sind die 7 praktischen Übungen, um neue Freunde finden zu können:

Tipp 1: Zeige Eigeninitiative

Der erste und zugleich wichtigste Schritt, um neue Freunde kennenzulernen, besteht darin, die Offenheit und Bereitschaft zu zeigen, selbst aktiv zu werden.

Denn wenn du nur hoffst und wartest, bis potenzielle Freunde deinen Weg kreuzen, kannst du womöglich lange warten.

Also komme ins Handeln und entscheide dich bewusst dafür, selbst dafür zu sorgen, in Kontakt mit potenziellen Freunden zu kommen.

Was du vorab tun kannst:

Frage dich:

  1. Was hat mich schon früher interessiert und würde ich gerne mal ausprobieren?
  2. Welche Hobbys hatte ich in der Vergangenheit und möchte ich wieder aufnehmen?

Wenn du dir im Klaren darüber wirst, welchem Hobby oder welcher Leidenschaft DU mehr Aufmerksamkeit schenken möchtest, dann bist du auf einem guten Weg, schon bald in Kontakt mit Gleichgesinnten zu kommen!

Natürlich können Freundschaften auch unter anderen Umständen ihren Anfang nehmen (zum Beispiel beim Einkaufen).

In der Regel ist die Chance neue Freunde zu finden, bei Ausführung des gleichen Hobbys oder der gleichen Leidenschaft doppelt so hoch.

Tipp 2: Komme ins Tun und besuche neue Orte

Wenn du weißt, welche Tätigkeit du gerne ausprobieren möchtest, dann komme direkt ins T-U-N, denn „Erfolg hat ja bekanntlich drei Buchstaben“. ;)

Neue Freunde findenAlso mache am besten noch heute eine Probestunde für etwas aus, das dich interessiert.

Ganz egal was es auch sein mag: Eine tolle Sportart oder ein Tanz- Meditations- oder Malkurs, der dich anspricht. Deiner Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Geh hin und schau was passiert!

Du wirst sehen, wenn du erst einmal ein großartiges Hobby gefunden hast, was dir wirklich Spaß macht, wirst du schnell mit Menschen in Kontakt treten, die genauso viel Freude an dieser Tätigkeit haben.

So ist bereits die Basis für eine aufregende Unterhaltung geschaffen.

Also halt dich ran und trau dich!

Denn Gemeinsamkeiten sind die Grundlage für eine feste Freundschaft!

Hier ist für dich eine Auflistung, an welchen Orten du leicht ins Gespräch kommst:

An diesen Orten kannst neue Freunde finden:

  • In der Uni, am Arbeitsplatz oder in der Nachbarschaft
  • Auf Events (Geburtstagen, Konzerten/ Festivals, Partys)
  • Auf Seminaren, Kongressen, Vorträgen, Workshops
  • In der Stadt, im Park oder im Supermarkt
  • Im Fitnessstudio, Tanzkurs oder Sportverein
  • Im Chor, Sprachkurs oder im Theater
  • Bei einer ehrenamtlichen Tätigkeit
  • In Weiterbildungszentren, Kreisvolkshochschulen
  • In einer Reisegruppe

Natürlich gibt es noch eine Reihe weiterer Möglichkeiten, mit Menschen in Kontakt zu treten, die Potenzial für eine echte Freundschaft haben.

Besuche am besten Orte, die du gerne magst und an denen du dich wohlfühlst.

Denn wenn du dich wohlfühlst, ziehst du auch Menschen an, die sich wohlfühlen.

Und du wirst sehen, dass auf diese Weise sympathische Menschen in dein Leben treten.

Hier noch ein Tipp:

Sei unbedingt von Anfang an authentisch und verstelle dich nicht, um anderen zu gefallen.

Auf lange Sicht gesehen kann es nämlich ganz schön anstrengend sein, ständig irgendeine Rolle zu spielen, nur um bei anderen Eindruck zu schinden.

Also bleibe dir selbst treu und du wirst auch auf aufrichtige und ehrliche Menschen treffen.

Und genau solche möchtest du doch auch als Freunde haben, nicht wahr?

Tipp 3: Wage den ersten Schritt

Da du nun weißt, dass du selbst aktiv werden musst, damit ein Gespräch entstehen kann

und du Orte aufsuchen solltest, an denen sich mögliche Freunde tummeln…

Ja, dann kann dich eines immer noch daran hindern, dass Freundschaften entstehen:

Deine Angst auf Leute zuzugehen!

Natürlich ist es besonders am Anfang nicht so leicht, den ersten Schritt zu wagen.

Doch besinne dich immer auf das Beste, was dadurch passieren kann:

Du verschaffst dir die Möglichkeit, einen wahren Freund fürs Leben zu gewinnen.

Und das ist es doch allemal wert oder nicht?!

Wenn du jemanden siehst (am besten an einem ungezwungenen Ort), der dir sympathisch ist und dem du vielleicht schon öfters begegnet bist…

dann trau dich auf diesen Menschen zuzugehen und ihn anzusprechen.

Du kannst mit dieser Person erst einmal über ganze banale Dinge sprechen, wie über das Wetter oder über den Ort, an dem ihr euch beide befindet.

So kannst du mit der Person warm werden und schauen, ob auf der anderen Seite überhaupt Interesse an einem Gespräch besteht oder nicht.

Wenn dies der Fall ist, kannst du die Unterhaltung fortsetzen und fragen, was dein Gegenüber für Hobbys, Einstellungen und Interessen hat.

Wenn ihr zum Beispiel beide an einem Tanzkurs teilnehmt, ist das die beste Voraussetzung für einen intensiveren Austausch, denn so könnt ihr euch über eure gemeinsame Leidenschaft unterhalten.

Und so schaffst du die grundlegende Basis für eine Freundschaft und erfährst, wie dieser „potentielle“ Freund tickt.

Natürlich gibt es noch eine Variante für etwas Mutigere und wenn du ein extrovertierter Mensch bist, umso besser:

Frage dich, wen du in deinem näheren Umkreis schon immer einmal kennenlernen wolltest.
Wen bewunderst du vielleicht schon länger für eine bestimmte Fähigkeit, die du auch erlernen möchtest?

Natürlich ist diese Version etwas unbequemer als die vorherige, allerdings profitierst du davon und entwickelst dich dadurch persönlich ungemein weiter.

Und die Chance auf einen neuen guten Freund erhöht sich um ein Vielfaches!

Kontaktiere die Person, die du gerne näher kennenlernen möchtest, telefonisch oder sogar persönlich.
Wenn du dich nicht traust kannst du auch schriftlich beginnen.

Vielleicht hast du Angst, wie diese besagte Person reagieren könnte, aber ich kann dir versichern, dass die meisten Menschen sich sehr darüber freuen, wenn du dich für sie und ihre Hobbys interessierst und ihnen Wertschätzung entgegenbringst.

Auch hier gilt, mach dich erstmal warm und beginne mit lockeren Themen.

Du hast nichts zu verlieren, ganz im Gegenteil:

Du hast die Möglichkeit einen wahren neuen Freund zu finden.

Tipp 4: Vernetze dich mit interessanten Menschen auf sozialen Medien

Da wir im Zeitalter der Digitalisierung leben und das Internet eigentlich nicht mehr wegzudenken ist, widmen wir uns doch diesem einfachen Weg der Kommunikation. :)

Hier ist das Angebot riesengroß und es finden sich so gut wie zu jedem Hobby und jedem Themengebiet passende Plattformen, auf denen du neue Freunde finden kannst!

Wenn du bereits jemanden im Sinn hast, den du vom Sehen her kennst und der auf dich sympathisch gewirkt hat, hast du die Möglichkeit, diese Person über soziale Neue Freunde findenNetzwerke, wie Facebook, Instagram, Twitter oder auch Xing zu finden.

Wenn du die Person ausfindig gemacht hast, kannst du sie beispielsweise in etwa so anschreiben:

„Hallo XY, ich habe dich hier zufällig gefunden und habe mir gedacht, dich mal anzuschreiben. Wir sind uns letztens in der Unibibliothek begegnet und haben uns kurz nett unterhalten. Wie schaut es aus bei dir, hast du das Buch noch gefunden, was du dir unbedingt ausleihen wolltest?“

Beginne mit etwas Zwanglosem, gehe auf eine bestimmte Situation ein, die ihr zusammen erlebt habt.

Und wenn du die Person noch nicht kennst?

Schreibe so etwas wie:

„Hallo XY, ich habe dich hier zufällig gefunden und habe mir gedacht, dich mal anzuschreiben. Habe in deinem Profil gesehen, dass du sehr ähnliche Interessen hast wie ich. Würde mich freuen mich über XY mit dir auszutauschen.”

Tipp 5: Treffe dich mit deinen Chatbekanntschaften

Sobald du jemand Nettes über das Internet kennengelernt hast, solltest du dich bald persönlich mit der Person treffen, um herauszufinden, ob ihr euch auch in Wirklichkeit so gut versteht.

Keine Frage, sich mit einem Menschen über spannende Themen im Internet auszutauschen, mag bequem sein.

Allerdings finden tiefe Freundschaften immer noch in der Wirklichkeit statt.

Denn neben tollen Unterhaltungen, sind beispielsweise auch gemeinsame Unternehmungen ein fester Bestandteil einer Freundschaft.

Also ergreife die Initiative und frage nach einem ersten Treffen.

Du wirst sehen, dass die meisten Menschen positiv darauf reagieren, wenn du einen Schritt auf sie zu gehst.

Denn auch vielen anderen fällt es schwer, Fremde anzusprechen.

Selbst wenn dein Gegenüber beim ersten Mal absagt, solltest du diese Absage nicht persönlich nehmen.

Vielleicht hat er zu deinem genannten Termin wirklich keine Zeit oder steht gerade unter einem enormen Druck / Stress.

Erst wenn deine Chatbekanntschaft das zweite oder dritte Treffen absagt und auch von ihm kein erneuter Terminvorschlag kommt, kannst du davon ausgehen, dass anscheinend nicht gut Interesse besteht, mit dir eine wirkliche Freundschaft aufzubauen.

Lass dich davon aber nicht unterkriegen, denn andere Menschen warten nur darauf, dich kennenzulernen!

Also: Einfach drauf los schreiben, mit einem netten Kontakt ein Treffen ausmachen und sich kennenlernen. Easy going!

Extratipp:

Falls du sehr schüchtern bist, kannst du auch einfach eine dir vertraute Person mit zum Treffen bringen, die dir Rückgrat bietet.

So fällt es leichter, mit der neuen Bekanntschaft ins Gespräch zu kommen und dich mehr zu öffnen.

Tipp 6: Vereinbare weitere Treffen

Wenn das erste Treffen vielversprechend war, vereinbare ein erneutes Treffen, um deiner Chatbekanntschaft zu zeigen, dass du wirklich Interesse daran hast, diese noch weiter kennenzulernen.

Investiere also weiterhin Zeit und Mühe in diese Beziehung.

Natürlich sollte sich aber auch die andere Person darum bemühen, sich weiterhin mit dir zu treffen, damit das Gleichgewicht von Geben und Nehmen ausgeglichen ist.

Falls deine neue Bekanntschaft keinerlei Anstalten macht, dich weiterhin kennenlernen zu wollen, solltest du den Kontakt abbrechen.

Denn schließlich kannst deine Zeit sinnvoller nutzen, indem du dich anderen potentiellen Freunden verabredest, die deine Anwesenheit mehr zu schätzen wissen.

Tipp 7: Veranstalte gemeinsame Aktivitäten

Eine weitere, etwas ausgefallenere Möglichkeit, um neue Freunde finden zu können, ist, Veranstaltungen zu planen.

Worauf hast du gerade am meisten Lust?

Auf einen spaßigen Bowlingabend? Eine gesellige Grillparty? Eine gemeinsame Radtour oder doch lieber einen lustigen Spieleabend?

Neue Freunde findenErstelle Veranstaltungen (zum Beispiel über Facebook) und lade Menschen ein, die ebenfalls Interesse an diesen Tätigkeiten haben könnten.
Wenn du dich dabei wohler fühlst, kannst du dich auch mit einer anderen Person zusammentun.

Auch wenn am Anfang vielleicht nur eine Person zusagt…
…besser eine als keine, stimmt‘s? ;)

Du wirst sehen, je öfter du solche coolen Events machst, desto mehr werden sich diese herumsprechen.

Nach und nach werden so immer mehr Menschen kommen und Bekanntschaften können sich zu Freundschaften entwickeln!

Spezialtipp: Alte Freundschaften wiederaufleben lassen

Neben den sieben Tipps, die dich dabei unterstützen, neue Freunde finden zu können, gibt es noch eine weitere Möglichkeit um „neue“ oder eher gesagt „alte“ Freunde wiederzugewinnen.

Kennst du Freunde, die dir früher wichtig waren, die du aber aus irgendwelchen Gründen aus den Augen verloren hast, weil du zum Beispiel umgezogen bist und nur noch wenig Zeit hattest?

Jetzt denkst du an die tolle Freundschaft zurück und würdest mit dieser Person gerne wieder Kontakt aufnehmen?

Einen Versuch ist es wert!

Kontaktiere diesen alten Freund und mache ein Treffen aus.

Wenn du merkst, dass ihr immer noch auf einer Wellenlänge seid?

Prima, dann hat eure Freundschaft von früher eine Chance wiederaufzublühen.

Wenn du allerdings merkst, dass ihr euch zu stark voneinander entfernt habt, keine Gemeinsamkeiten mehr bestehen und du dich nicht wohlfühlst?

Macht das auch nichts.

Dann warten andere Freunde auf dich, die zu deinem jetzigen Leben besser passen!

Neue Freunde finden – DU hast es verdient!

Gute Beziehungen sind wichtig, denn sie bereichern dein Leben und schenken dir zusätzlich Freude, Glück und Zufriedenheit.

Mit diesen 7 Tipps, die dir helfen neue Freunde finden zu können, bist du bestens ausgerüstet!

Jetzt liegt es bei dir!

Werde aktiv und du wirst schon bald Menschen auf gleichem Niveau begegnen.

Ich bin mir sicher, dass du mit einer positiven und offenen Grundhaltung und einer Portion Mut, sehr schnell neue Kontakte knüpfst, die sich mit der Zeit zu echten Freundschaften entwickeln können.

Vertraue darauf, dass dir genau die Menschen begegnen, die dir sympathisch sind, ähnliche Interessen teilen und mit denen du harmonierst.

Nutze die Möglichkeiten, die dir geboten werden, ergreife die Initiative und du wirst sehen…
… einer dicken Freundschaft steht nun nichts mehr im Weg!

Ich wünsche dir alles Gute, viel Spaß und eine wundervolle Zeit mit deinen neuen Freunden!

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.