February 25, 2014

Persönliche Werte: werde zum Kapitän deines Lebens

Gestern hab ich mir mal so einen richtig gemütlichen Gammelabend gegönnt. Ich saß ganz entspannt den ganzen Abend zu Hause vor den PC und hab mich einfach mal schön von einem Spielfilm berieseln lassen.

Wieso erzähle ich dir das?

Ich erzähle es dir, weil die Wahl auf den Film Gladiator fiel und ich einfach nicht anders kann, als meiner Faszination für die Hauptfigur Maximus, brillant verkörpert von Russell Crowe, Ausdruck zu verleihen.

Was hat mein Filmabend mit dem Thema Selbstwertgefühl und meinem Blogs zu tun?

Ich kann dich beruhigen, du musst nicht gleich in die Armee eintreten oder dir wilde Gladiatorenkämpfe gegen 2,50m große Muskelpakete liefern, um dein Selbstwertgefühl zu stärken.

Auch finde ich es nicht besonders cool, wenn jemand mit seiner Streitmacht in ein fremdes Land einfällt, die einheimische Bevölkerung unterwirft oder sich obendrein noch in Gladiatorenkämpfen auf Leben oder Tod gegen andere Kämpfer behauptet.

Was mich an dieser Figur aber wirklich fasziniert, ist die unerschütterliche Treue zu seinen persönlichen Werten – auch, wenn ich diese Werte absolut nicht teile!

Aber einmal weg vom alten Rom, zurück in unsere Zeit.

Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wofür du in dieser Welt eigentlich stehst? Kennst du deine eigenen persönlichen Werte und noch viel wichtiger: handelst du auch im Einklang mit ihnen?

Werte sind unsere tiefste innere Überzeugung davon, was für unser Leben und unsere Welt enorm wichtig und richtig ist.
Es ist das, was Sie verkörpert haben müssen, damit Sie am Ende Ihres Lebens selbst sagen können, dass Sie ein erfülltes und zufriedenes Leben geführt haben.
– Zeit zu Leben

Woher kommen deine Werte?

Es ist leider so: Persönliche Werte werden oftmals nicht selbstständig und durchdacht gewählt, sondern sie einfach die Folge unbewusster Konditionierung in der Vergangenheit sind (wofür es übrigens keinen Grund gibt, sich selbst verurteilen).

Stell dir einmal vor, jemand wächst mit Eltern auf, die sich aufopferungsvoll irgendwo in der dritten Welt darum kümmern, dass die Menschen dort eine angemessene medizinische Versorgung bekommen.

Ich behaupte jetzt einfach mal, dass ein Wert wie Mitgefühl wird da wohl in den meisten Fällen ganz automatisch und unbewusst in diesem Menschen verankert wird.

Auf die gleiche Art und Weise können sich aber auch persönliche Werte in unser Wertesystem eingeschlichen haben, die sich nicht sonderlich positiv auf unser Leben auswirken.

Da jede deiner Entscheidungen letztendlich von diesen Werten beeinflusst wird, macht es extrem viel Sinn, sich ganz bewusst und gewissenhaft mit ihnen auseinanderzusetzen und sie selbst zu designen.

Wieso lohnt es sich für dich persönlich deine Werte zu kennen? Was hat es für Vorteile, nach diesen zu leben?

Jemand, der nach seinen Werten lebt, strahlt innere Ruhe aus. Denn sein Innenleben und seine äußere Welt stehen im Einklang.

Er lässt sich nicht von jeder Kleinigkeit aus der Bahn werfen oder ändert seine Meinung – auf ihn Verlass.

Es kann aber auch anders gehen…

Vielleicht kennst du ja auch so eine Person. Jemand, der sein Fähnchen immer nach dem Wind hängt, der nie anecken will.

Heute spricht er noch in den höchsten Tönen über jemanden, nur um morgen über ihn zu lästern, weil dieser bei anderen Freunden in Ungnade gefallen ist.

Heute steht er noch voll hinter seiner politischen Orientierung in Richtung Links, während er morgen einfach mal so ins liberale Lager umschwenkt.

Mal ganz ehrlich:
• Wie gerne verbringst du Zeit mit dieser Person?
• Kannst du dieser Person vertrauen?
• Fragst du sie um Rat?

Wahrscheinlich eher nicht. Du weißt einfach nicht, woran du bei ihr bist.
• Aber weißt du das bei dir selber denn so genau?
• Kannst du dir und deinem Urteil vertrauen?
• Kennst du deine eigenen Werte und bist ihnen auch treu?

Ich hoffe es doch mal, denn sobald wir uns unseren Werten nicht vollkommen bewusst sind, untergräbt das in einer nichtgeahnten Art und Weise unser Selbstwertgefühl.

Klare persönliche Werte haben und vertreten

Klare persönliche Werte zu haben macht es dir möglich, nicht so sehr von der Meinung anderer abhängig zu sein. Du lebst dann nach deinen eigenen Werten, triffst deine eigenen Entscheidungen.

Du hast das Steuerrad deines Lebens in der Hand und gibst den Kurs selbst vor, anstatt orientierungslos im großen Meer der Möglichkeiten umherzutreiben und jeden kleinen Windstoß unkontrolliert zu folgen.

Außerdem führt eine gewissenhafte und ausdauernde Beschäftigung mit dir und deinen Werten dazu, dass du dich selbst besser kennenlernst, mehr Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen aufbaust.

Wie das?

Selbstbewusstsein – Klarheit über persönliche Werte – du bist dir ihnen bewusst, also bist du dir auch selbst bewusst.

Selbstvertrauen – Du entwickelst einen inneren Kompass auf den du in schwierigen Situationen zurückgreifen kannst und der dir genau anzeigt, wo lang die Reise jetzt am besten gehen sollte. Du kannst dir selbst vertrauen und musst nicht auf andere schauen um die Richtung festzulegen.

Selbstwertgefühl – Kennst du deine Werte, kennst du dich selbst. Beschäftigst du dich mit dir und deinen persönlichen Werten, erkennst du immer mehr, wie wertvoll DEIN EIGENES URTEIL für dich selbst ist. Du musst dir zwangsläufig näher kommen und dich so mehr annehmen. Je länger du nach deinen eigenen Werten und Überzeugungen lebst, desto stärker wird dein Selbstwertgefühl, denn du stehst für DICH ein und schaust was für dich gut und richtig ist, anstatt dich zurückzunehmen und ungerechtfertigt kleinbeizugeben.

Praktischer Teil: Wie finde ich meine eigenen Werte heraus?

ACHTUNG: Seine Werte herauszufinden erfordert einiges an Introspektive, Zeit, Arbeit und Gedankenschmalz. Das ist nicht mal kurz in zwanzig Minuten abgefrühstückt. Aber es lohnt sich dafür umso mehr!

Bist du bereit? Dann kann’s ja losgehen.

Als erstes definierst du die für dich wichtigsten Lebensbereiche. Bei mir wären das zum Beispiel:

  • Beziehungen
  • Gesundheit
  • Beruf/ Finanzen
  • Familie
  • Weiterentwicklung/ Spiritualität

Du schreibst jeden einzelnen Lebensbereich auf einen großen Zettel und notierst darunter dann erst einmal wild alle Werte, die dir zu diesem Bereich einfallen.

Beschränke dich nicht.

Lass deinen Gedanken einfach freien Lauf.

Es gibt kein Richtig und kein Falsch.

Nehmen wir mal das Beispiel Persönlichkeitsentwicklung. Persönliche Werte, die bei mir zu diesem Lebensbereich gehören wären unter anderem:

  • Authentizität
  • Balance
  • Mut
  • Herausforderung
  • Beharrlichkeit
  • Respekt für Andere

Sich so seiner Werte bewusst zu werden bzw. sie proaktiv zu gestalten reicht jedoch noch nicht aus.

Deine Werte wirklich Tag für Tag leben – so geht’s.

Im letzten Schritt schreibst du dir noch auf, was es für dich bedeutet, nach diesem bestimmten Wert zu leben. Definiere ganz genau, wie du in welchen Situationen genau handeln willst, um in Einklang mit deinen persönlichen Werten zu bleiben.

Hast du zum Beispiel den Wert Mut gewählt, dann schreibst du dazu einige Sätze die mit “Ich handle mit Mut wenn….”.

Bei mir steht: “Ich handle mit Mut wenn ich auf fremde Menschen zugehe, auch wenn ich Schiss hab.“

Was auch immer es für dich ist, mach es plastisch, schmücke es aus.

Auf neues Verhalten konditionieren:

Jetzt gilt es als letzten Schritt, dich daran zu gewöhnen, auch nach diesen neuen Werten zu leben.

Solche Veränderungen in der Wertestruktur geschehen nämlich nicht von allein. Schreibe dir deine Rangliste mit den entsprechenden Aktionen also auf und lies sie dir jeden Morgen…und ich meine jeden Morgen…durch.

So wirst du in den schwierigen Situationen des inneren Widerstandes dran erinnert, was deine Werte sind und wie du zu handeln hast. Es sind nämlich diese Situationen, auf die es ankommt.

Nach einer Weile sind diese Werte implementiert und dir fällt es viel leichter, nach ihnen zu handeln. Du musst dann nämlich nicht jedes Mal die Willenskraft aufbringen um dich in bestimmten Situationen zu entscheiden sondern bist dazu konditioniert.

Du musst also nur am Anfang einmal die Willenskraft zur Konditionierung aufbringen und nicht in jeder Situation von neuem was ja um ein vielfaches schwerer ist.

Die Annahme korrekter Werte und das konsequente Handeln nach ihnen gibt deinem Selbstwertgefühl einen unglaublichen Schubs und ist gleichzeitig ein starken Wegweiser für das Leben. Es gibt dir das Gefühl, eine Mission im Leben zu haben, anstatt nur irgendwie umherzutreiben.

Eine Liste (jeder mag Listen!)

Zum Schluss noch eine Liste möglicher persönlicher Werte.

Sie ist bei weitem nicht vollständig und dient nur zu einer gewissen Inspiration. Sie ist aus dem Buch The Power of Full Engangement von Tony Schwartz übersetzt, welches ich nur jedem dringend ans Herz legen kann.

Grüße

Tim

Danke für das Foto: Julian Heiduk


Author:

4 comments
  • Sehr schöner Artikel Tim

    Danke dafür. Ich konzentriere mich immer auf meine 3 Hauptwerte, die natürlich nach einer gewissen Weile auch wechseln. Wenn ich bei einem Wert positive Veränderungen sehe, tausche ich den aus. Das heißt ja nicht, das ich diesen nicht mehr lebe. Im Moment habe ich MACHT, LIEBE und Harmonie auf meiner Liste ganz oben.

    Gruß

    Matthias

    February 26, 2014 6:41 am || Reply

    1. Hey Matthias,

      das ist n echt guter Tipp um ganz praktisch an die Sache heranzugehen.

      Lieber etwas kleinere Schritte, als alles auf einmal wollen und dann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen.

      Grüße

      Tim!

      February 26, 2014 4:33 pm || Reply

  • Schöner Artikel, Tim.

    Eine andere Möglichkeit, sich seine Werte bewusst zu machen:
    Nimm die drei wichtigsten Entscheidungen Deines Lebens und überlege, warum Du Dich so entschieden hast. Hinterfrage Dich selbst so lange, bis am Ende Werte stehen.

    Beste Grüße,

    Stephan

    February 27, 2014 1:00 pm || Reply

  • […] Werde zum Kapitän deines Lebens auf dubistgenug.de […]

    October 20, 2017 1:14 pm || Reply

Leave a comment